31. Mai 2017
Führung mit Expertengespräch
Ferdinand Brüggemann spricht über die Fotografien von Rinko Kawauchi, 22. Juni 2017, 19 Uhr

Im Rahmen ihrer Expertengespräche konnte die Alexander Tutsek-Stiftung Ferdinand Brüggemann für eine Führung mit Gespräch am Donnerstag, 22. Juni 2017 gewinnen. Der Fotohistoriker und ausgewiesener Kenner der japanischen Fotografie wird über die Arbeiten der japanischen Fotografin Rinko Kawauchi sprechen, die in der aktuellen Ausstellung lebenswelt | life-world zu sehen sind.

Ferdinand Brüggemann (geboren 1962 in Oberhausen) studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Klassische Archäologie in Regensburg und Bonn. Nach Stationen in der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang in Essen, der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und dem Wilhlem Lehmbruck Museum in Duisburg war er von 1998 bis 1999 Forschungsstipendiat für moderne japanische Fotografie und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Japanstudien in Tokio. Seit 2000 ist er verantwortlich für die Abteilung Japanische Fotografie bei der Galerie Priska Pasquer in Köln. Zur japanischen Fotografie kuratierte er zahlreiche Ausstellungen, hielt Vorträge und schrieb Artikel und Katalogbeiträge.

Im Anschluss an die Führung laden wir Sie herzlich ein, die Ausstellung lebenswelt | life-world und den sommerlichen Garten der Stiftung bei einem Glas Wein zu erleben.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung unter event@atstiftung.de oder 089-552730611. Die Veranstaltung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Vorschaubild: Rinko Kawauchi, Untitled, from the series „Cui Cui“, 2005 © Rinko Kawauchi