NEWS
NEWSLETTER ABONNIEREN
ÖFFNUNGSZEITEN

Während der Ausstellungen (zurzeit ist Ausstellungspause)
Dienstag bis Freitag: 14 – 18 Uhr
Feiertags geschlossen

Die Stiftung befindet sich in einer Jugendstilvilla und ist somit leider nicht barrierefrei.

BEGLEITPROGRAMM

Wir bitten um Anmeldung zu allen Veranstaltungen und Führungen unter event(at)atstiftung.de oder 089-55 27 30 611.

Nächste Termine:
04. April 2019 | 18 Uhr | Führung mit Dr. Petra Giloy-Hirtz
02. Mai 2019 | 16 Uhr | Führung

Teilnahmegebühr: regulär 5 €, ermäßigt 3 €

NEWS
13. März 2019
Mittwoch, 20.03.2019, 18.30 Uhr

Mona Hatoum, eine der bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart, ist in der Alexander Tutsek-Stiftung zu Gast. Anlässlich der neuen Ausstellung der Stiftung PRIMÄRE GESTEN spricht sie über ihr Gesamtwerk, das Installation, Skulptur, Performance, Video, Fotografie und Arbeiten auf Papier umfasst. Ihre Installation aus Glas Turbulence (black) von 2014 ist eine weitere Erwerbung eines Werkes der Künstlerin für die Sammlung der Stiftung und Teil der neuen Ausstellung. Das Gespräch führt Dr. Petra Giloy-Hirtz (in englischer Sprache).

Wir bitten um Verständnis, dass nur ein begrenztes Platzangebot vorhanden ist. Anmeldung erforderlich unter event@atstiftung.de.

Vorschaubild: Mona Hatoum, Turbulence (black), 2014, Sammlung Alexander Tutsek-Stiftung © Mona Hatoum, Courtesy of the artist and Galerie Chantal Crousel, Paris, Foto: Sebastiano Pellion

30. Januar 2019
PRIMÄRE GESTEN ab 22. März 2019

Vom 22. März bis zum 30. August 2019 zeigt die Alexander Tutsek-Stiftung unter dem Titel PRIMÄRE GESTEN Fotografien von Robert Rauschenberg aus den 1980er Jahren und zeitgenössische Installationen in Glas von Mona Hatoum, Hassan Khan, Jana Sterbak und Terry Winters, allesamt Neuerwerbungen der Stiftung für ihre Sammlung.
Mehr Informationen finden Sie unter

22. Januar 2019
Fotoserie für die Pinakothek der Moderne

Durch die großzügige Förderung der Alexander Tutsek-Stiftung kann die Pinakothek der Moderne ein bedeutendes Werk für ihre Fotosammlung erwerben. Der spektakuläre Ankauf der berühmten Serie The Brown Sisters des Fotografen Nicholas Nixon bereichert die Sammlung der Pinakothek der Moderne um eine ikonische Arbeit. Die aus 44 Fotografien bestehende Serie stand schon lange auf der Wunschliste von Dr. Inka Graeve Ingelmann, der Leiterin der Sammlung Fotografie und Neue Medien. Um den Kauf zu ermöglichen, übernimmt die Alexander Tutsek-Stiftung die gesamten Kosten des Ankaufs.

10. Dezember 2018
Bewerbungsschluss für Stipendien 21. Januar 2019

Das durch die Alexander Tutsek-Stiftung geförderte Bild-Werk Frauenau führt gemeinsam mit einer dänischen, einer österreichischen und einer tschechischen Hochschule ein neues EU-Projekt durch. Das Kernstück des Projekts ist ein intensives, sechsmonatiges Trainingsprogramm für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in Glas und Glasdesign. Mehr Informationen unter

28. November 2018

Wir bereiten die nächste Ausstellung vor. Sie wird unter dem Titel Primäre Gesten Fotografien aus China von Robert Rauschenberg und Arbeiten in Glas zeigen. 

Nach insgesamt 10 bzw. 4 Monaten Laufzeit endeten die Ausstellungen Das Andere Sehen sowie Havana Short Shadows. Die Alexander Tutsek-Stiftung kann in dieser Zeit auf zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher, eine gute Presseresonanz sowie auf inspirierende Veranstaltungen zurückblicken.