31. Oktober 2014
Einblicke in die Ausstellung
Ann Wolff PERSONA

Mit den neuen Ausstellungsansichten möchten wir auf die aktuelle Ausstellung Ann Wolff PERSONA neugierig machen und einladen, diese zu besichtigen. Verteilt auf vier Ebenen ergeben sich immer wieder interessante Einblicke und Perspektiven auf die Skulpturen. Der Eingangsbereich empfängt mit Skulpturen, die das Gesicht in unterschiedlicher Weise interpretieren. Im Rondell befindet sich die große und 260 kg schwere Skulptur River aus Glas. Bei der auf dem Boden platzierten Glas und Beton Arbeit Head and Head sieht man buchstäblich – entsprechend des Themas – wie die Maske vom Gesicht gezogen wird. In der ersten Etage entdecken Besucher die für Wolffs Werk wichtigen Pastellzeichnungen sowie zwei Glas Collagen. Die Skulptur Persona, die Namensgeberin der Ausstellung, erfährt durch Lichteffekte und Spiegelung bei allen BesucherInnen besondere Aufmerksamkeit. Und aus dem Treppenhaus lässt sich die Aluminium-Skulptur Mold im Garten aus einer besonderen Perspektive betrachten…

1

2

Fotos H.-J. Becker © Alexander Tutsek-Stiftung

Alle Werke: Ann Wolff © VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Fotos H.-J. Becker © Alexander Tutsek-Stiftung