27. Juli 2015
Erweiterung der Sammlung Erwin Eisch
Ankauf von über 100 Skulpturen

Die erste Ausstellung der Reihe MASTER | MEISTER der Stiftung wurde dem bedeutenden Künstler Erwin Eisch gewidmet, einem der Gründungsväter der internationalen Studioglasbewegung. Nun konnte die Stiftung aus einer Privatsammlung über 100 Skulpturen von Erwin Eisch erwerben und damit ihre bereits beträchtliche eigene Sammlung erweitern. Der Ankauf umfasst Werke aus den Anfängen der Studioglasbewegung um 1960 bis Mitte der 1990er Jahre. Durch diese Neuerwerbung besitzt die Stiftung eine der größten zusammenhängenden Erwin Eisch-Sammlungen, welche die verschiedenen Werkphasen des Künstlers umfassend darstellt.

Erwin Eisch, Objektgruppe, Daumen Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Daumen
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Picasso Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Picasso
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Ich sehe rot Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Ich sehe rot
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Balanceakt Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Balanceakt
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Balance Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Balance
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Künstler mit Sprechverbot Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung

Erwin Eisch, Objektgruppe, Künstler mit Sprechverbot
Foto: Michael Bode © Alexander Tutsek-Stiftung