12. Februar 2016
Förderung Haus der Kunst München
Ausstellung James Casebere. Flüchtig

Umfassende Institutionsförderung ist ein neuer Schwerpunkt der Fördertätigkeit der Alexander Tutsek-Stiftung. In diesem Rahmen unterstützt sie als alleiniger Förderer die Ausstellung James Casebere. Flüchtig (12. Februar – 12. Juni 2016) im Haus der Kunst. Die fotografischen Arbeiten von James Casebere (geb. 1953 in Lansing, Michigan, USA) zeigen architektonische Motive wie beispielsweise monotone Wohnsiedlungen, überflutete Gänge luxuriöser Villen, kahle Innenansichten von Gefängnissen, maurische und muslimische Architektur. Seinen Werken liegt eine besondere Produktionsweise zugrunde: Es sind Aufnahmen detaillierter, selbst gefertigter Architekturmodelle, in denen imaginierte, fingierte Szenen arrangiert werden. Auf diese Weise entstehen Bilder, die zwischen dem Flüchtigen und dem Sublimen, zwischen Realismus und Fiktion zu schweben scheinen.

Weitere Informationen: www.hausderkunst.de

James Casebere, Yellow Hallway #2, 2003 Digital dye destruction print Courtesy the Artist and Sean Kelly Gallery, New York © James Casebere, 2016

James Casebere, Yellow Hallway #2, 2003
Digital dye destruction print
Courtesy the Artist and Sean Kelly Gallery, New York © James Casebere, 2016