29. Oktober 2015
Förderung von Glasfachschulen und Glasklassen
Auftakt mit der Klasse Freie Kunst Glas der Hochschule Koblenz

Die Alexander Tutsek-Stiftung startet 2016 ein großes Förderprogramm. Mit diesem fördert die Stiftung künftig national und international Glasfachschulen sowie Glasklassen an Kunstakademien. Den Auftakt macht die Klasse Freie Kunst Glas an der Hochschule Koblenz in Höhr-Grenzhausen (Institut für Künstlerische Keramik und Glas) unter der Leitung von Professor Jens Gussek. „Wir wollen das Material Glas in der zeitgenössischen Kunst stärken. Die Förderung weiterer Glasfachschulen und Glasklassen an Kunstakademien ist in Vorbereitung“, erläutert die Vorstandsvorsitzende der Alexander Tutsek-Stiftung, Dr. Eva-Maria Fahrner-Tutsek.

Die Klasse Freie Kunst Glas existiert in Höhr-Grenzhausen seit 15 Jahren. Sie ist eine innovative Einrichtung für die künstlerische Ausbildung im Bereich der modernen Skulptur und der Arbeit mit dem Werkstoff Glas. Ihre Absolventen und Studierenden werden regelmäßig mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Die mehrjährige Förderung ermöglicht unter anderem die Verwirklichung von Ausstellungsprojekten, die Verbesserung der künstlerischen Ausbildung sowie der technischen Ausstattung.

inner03