30. Juli 2015
Förderung von Münchner Studierenden
Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste München

Jedes Jahr im Juli findet als Abschluss des Studienjahres die Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste München statt, bei der Studierende der unterschiedlichen Kunstklassen ihre Werke ausstellen. Drei Studentinnen der Studienwerkstatt Glasmalerei, Licht und Mosaik haben in ihren Arbeiten aus Glas innovative Techniken erprobt, die industrielle Unterstützung erforderten. Die komplizierte Herstellung der Glasinstallationen wurde von der Alexander Tutsek-Stiftung großzügig gefördert.

Studentinnen mit Frau Dr. Eva-Maria Fahrner-Tutsek, Vorstandsvorsitzende der Alexander Tutsek-Stiftung (rechts) Foto © E.-M. Fahrner-Tutsek

Studentinnen mit Frau Dr. Eva-Maria Fahrner-Tutsek, Vorstandsvorsitzende der Alexander Tutsek-Stiftung (rechts)

Studentin der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik Foto © E.-M. Fahrner-Tutsek

Studentin der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik

Studentinnen mit Thierry Boissel, Leiter der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik (Zweiter von links) und Maleachi Bühringer, Vorstandsmitglied der Alexander Tutsek-Stiftung (rechts) Foto © E.-M. Fahrner-Tutsek

Studentinnen mit Thierry Boissel, Leiter der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik (Zweiter von links) und Maleachi Bühringer, Vorstandsmitglied der Alexander Tutsek-Stiftung (rechts)

Studierender_

Studentin der Studien- und Experimentierwerkstatt für Glasmalerei, Licht und Mosaik
Fotos © E.-M. Fahrner-Tutsek