Förderung von Münchner Kunststudierenden

Auch dieses Jahr fördert die Alexander Tutsek-Stiftung Abschlussarbeiten von den Studierenden der Studienwerkstatt Glasmalerei, Licht und Mosaik an der Akademie der Bildenden Künste München.

Auch dieses Jahr fördert die Alexander Tutsek-Stiftung Abschlussarbeiten von den Studierenden der Studienwerkstatt Glasmalerei, Licht und Mosaik an der Akademie der Bildenden Künste München. Sie werden bei der Jahresausstellung vom 16. Juli bis zum 24. Juli gezeigt. Eine Woche lang präsentieren Erstsemester bis hin zu Absolventen ein breites Spektrum aktueller Arbeiten und Projekte aus den unterschiedlichen Studienschwerpunkten.

Einladung zur Jahresausstellung 2016

Förderung der Pinakothek der Moderne

Zeitgenössische Fotografie zu fördern, das ist eines der Aufgabenfelder im Förderschwerpunkt Kunst der Alexander Tutsek-Stiftung. Entsprechend dieses Ziels unterstützte die Stiftung die Pinakothek der Moderne bei einem Ankauf von zwei wichtigen zeitgenössischen Fotografien. Dabei handelt es sich um Arbeiten von der amerikanischen Künstlerin Zoe Leonard für die Sammlung Fotografie und Neue Medien.

Zeitgenössische Fotografie zu fördern, das ist eines der Aufgabenfelder im Förderschwerpunkt Kunst der Alexander Tutsek-Stiftung. Entsprechend dieses Ziels unterstützte die Stiftung die Pinakothek der Moderne bei einem Ankauf von zwei wichtigen zeitgenössischen Fotografien. Dabei handelt es sich um Arbeiten von der amerikanischen Künstlerin Zoe Leonard für die Sammlung Fotografie und Neue Medien.

Zoe Leonard (*1961 in Liberty, New York) arbeitet mit den Medien der Fotografie und Installation. In ihren Werken untersucht sie zentrale Themen unserer Zeit: Sie beschreibt die Folgen der Globalisierung für das menschliche Selbstverständnis und reflektiert unsere Einstellung gegenüber Natur und Geschichte. Weiterhin beschäftigt sie sich mit genderpolitischen Themen sowie Kolonialismus, Ausbeutung und Verdrängung.

Förderung Haus der Kunst München

Umfassende Institutionsförderung ist ein neuer Schwerpunkt der Fördertätigkeit der Alexander Tutsek-Stiftung. In diesem Rahmen unterstützt sie als alleiniger Förderer die Ausstellung James Casebere. Flüchtig (12. Februar – 12. Juni 2016) im Haus der Kunst.

Umfassende Institutionsförderung ist ein neuer Schwerpunkt der Fördertätigkeit der Alexander Tutsek-Stiftung. In diesem Rahmen unterstützt sie als alleiniger Förderer die Ausstellung James Casebere. Flüchtig (12. Februar – 12. Juni 2016) im Haus der Kunst. Die fotografischen Arbeiten von James Casebere (geb. 1953 in Lansing, Michigan, USA) zeigen architektonische Motive wie beispielsweise monotone Wohnsiedlungen, überflutete Gänge luxuriöser Villen, kahle Innenansichten von Gefängnissen, maurische und muslimische Architektur. Seinen Werken liegt eine besondere Produktionsweise zugrunde: Es sind Aufnahmen detaillierter, selbst gefertigter Architekturmodelle, in denen imaginierte, fingierte Szenen arrangiert werden. Auf diese Weise entstehen Bilder, die zwischen dem Flüchtigen und dem Sublimen, zwischen Realismus und Fiktion zu schweben scheinen.

Weitere Informationen: www.hausderkunst.de

Förderung von Glasfachschulen und Glasklassen

Die Alexander Tutsek-Stiftung startet 2016 ein großes Förderprogramm. Mit diesem fördert die Stiftung künftig national und international Glasfachschulen sowie Glasklassen an Kunstakademien.

Die Alexander Tutsek-Stiftung startet 2016 ein großes Förderprogramm. Mit diesem fördert die Stiftung künftig national und international Glasfachschulen sowie Glasklassen an Kunstakademien. Den Auftakt macht die Klasse Freie Kunst Glas an der Hochschule Koblenz in Höhr-Grenzhausen (Institut für Künstlerische Keramik und Glas) unter der Leitung von Professor Jens Gussek. „Wir wollen das Material Glas in der zeitgenössischen Kunst stärken. Die Förderung weiterer Glasfachschulen und Glasklassen an Kunstakademien ist in Vorbereitung“, erläutert die Vorstandsvorsitzende der Alexander Tutsek-Stiftung, Dr. Eva-Maria Fahrner-Tutsek.

Die Klasse Freie Kunst Glas existiert in Höhr-Grenzhausen seit 15 Jahren. Sie ist eine innovative Einrichtung für die künstlerische Ausbildung im Bereich der modernen Skulptur und der Arbeit mit dem Werkstoff Glas. Ihre Absolventen und Studierenden werden regelmäßig mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Die mehrjährige Förderung ermöglicht unter anderem die Verwirklichung von Ausstellungsprojekten, die Verbesserung der künstlerischen Ausbildung sowie der technischen Ausstattung.

Informationsbroschüre zum Download

Die deutsch-englische Informationsbroschüre der Alexander Tutsek-Stiftung liegt nun neben der Papierversion auch in elektronischer Form vor und steht zum Download bereit.

Die deutsch-englische Informationsbroschüre der Alexander Tutsek-Stiftung liegt nun neben der Papierversion auch in elektronischer Form vor und steht zum Download bereit.