Stan Douglas erhält Hasselblad-Preis

Stan Douglas, ein wichtiger zeitgenössischer Fotograf, ist 2016 der Gewinner des Hasselbladpreises für Fotografie. Der Hasselbladpreis ist mit einer Summe von umgerechnet 110.000 Euro dotiert und wird von der gleichnamigen Stiftung im schwedischen Göteborg vergeben. Der ehemalige Professor für Medienwissenschaften beschäftigt sich in seinen Foto- und Videoarbeiten mit sozialen Fragen wie Rasse, Geschlecht, Identität und postkolonialer Politik.

Stan Douglas, ein wichtiger zeitgenössischer Fotograf, ist 2016 der Gewinner des Hasselbladpreises für Fotografie. Der Hasselbladpreis ist mit einer Summe von umgerechnet 110.000 Euro dotiert und wird von der gleichnamigen Stiftung im schwedischen Göteborg vergeben. Der ehemalige Professor für Medienwissenschaften beschäftigt sich in seinen Foto- und Videoarbeiten mit sozialen Fragen wie Rasse, Geschlecht, Identität und postkolonialer Politik. Auch in seiner Arbeit Abbott & Cordova, 7 August 1971, die sich in der Sammlung der Alexander Tutsek-Stiftung befindet, setzt er sich mit einem politischen Thema auseinander.  Die Alexander Tutsek-Stiftung gratuliert Stan Douglas zu dieser wunderbaren Auszeichnung!

Jutta-Cuny-Franz-Award

Jedes zweite Jahr wird der Erinnerungspreis zu Ehren der Bildhauerin Jutta Cuny-Franz an junge Kunstschaffende vergeben, die – wie sie es tat – mit dem Material Glas arbeiten. Von 192 internationalen Bewerbungen wurden bei der Preisverleihung am 9. Mai 2015 im Museum Kunstpalast Düsseldorf folgende acht Künstlerinnen und Künstler von der Jury ausgezeichnet:

Jedes zweite Jahr wird der Erinnerungspreis zu Ehren der Bildhauerin Jutta Cuny-Franz an junge Kunstschaffende vergeben, die – wie sie es tat – mit dem Material Glas arbeiten. Von 192 internationalen Bewerbungen wurden bei der Preisverleihung am 9. Mai 2015 im Museum Kunstpalast Düsseldorf folgende acht Künstlerinnen und Künstler von der Jury ausgezeichnet:

Hauptpreis
Rui Sasaki, Japan

Förderpreise
Maria Bang Espersen, Dänemark
Anne Weber, Deutschland

Ehrendiplome
Marion Delarue, Frankreich
Abram Deslauriers, USA
Alex Lebus, Deutschland
Seaum Shim, Südkorea
Zac Weinberg, USA

Die Arbeiten der Preisträger werden in der nächsten Ausgabe der Zeitschrift Neues Glas / New Glass (3/2015) ausführlich vorgestellt. Wir gratulieren den Preisträgern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.smkp.de/sammlungen/glas/jutta-cuny-franz-foundation/award.html

Coburger Glaspreis im April 2014

Der Coburger Glaspreis 2014 will in einer europäischen Gesamtschau aktuelle Tendenzen und Strömungen der modernen, sich mit dem Material Glas beschäftigenden Kunst aufzeigen. Diese wichtige Veranstaltung wird von der Alexander Tutsek-Stiftung als Mitveranstalter umfassend gefördert. Die von einer international besetzten Jury ausgewählten Objekte werden vom 13. April bis zum 14. September 2014 in den Räumen der Veste Coburg und des Europäischen Museums für Modernes Glas in Rödental ausgestellt. Die Preisverleihung findet in einem Festakt am 12. April 2014 in Coburg statt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Der Coburger Glaspreis 2014 will in einer europäischen Gesamtschau aktuelle Tendenzen und Strömungen der modernen, sich mit dem Material Glas beschäftigenden Kunst aufzeigen. Diese wichtige Veranstaltung wird von der Alexander Tutsek-Stiftung als Mitveranstalter umfassend gefördert. Die von einer international besetzten Jury ausgewählten Objekte werden vom 13. April bis zum 14. September 2014 in den Räumen der Veste Coburg und des Europäischen Museums für modernes Glas in Rödental ausgestellt. Die Preisverleihung findet in einem Festakt am 12. April 2014 in Coburg statt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

In den letzten Jahren ist die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Glas um viele Facetten bereichert worden. Neben sorgfältig gestalteten und mit höchster Präzision gefertigten Objekten gewinnen Werke mit einem konzeptionellen Ansatz immer mehr an Bedeutung. Ganz neue Lösungen zur Umsetzung künstlerischer Ideen ermöglichen neue Herstellungs- und Bearbeitungstechniken, der universelle Einsatz von Klebstoffen, die Verwendung von Leuchtgasen und LED-Technik. So entdecken auch immer mehr Maler, Bildhauer und Konzeptkünstler den Werkstoff Glas für ihr eigenes Schaffen.

Coburger Glaspreis 2014
13. April bis 14. September 2014
Kunstsammlungen der Veste Coburg und
Europäisches Museum für Modernes Glas Rödental

Öffnungszeiten: Kunstsammlungen der Veste Coburg
täglich 9:30 bis 17 Uhr

Europäisches Museum für Modernes Glas Rödental
täglich 9:30 – 13 Uhr und 13:30 – 17 Uhr

www.kunstsammlungen-coburg.de