02. März 2017
Neringa Vasiliauskaite
Künstlerin aus der Sammlung erhält art KARLSRUHE-Preis

Die Alexander Tutsek-Stiftung gratuliert der Künstlerin Neringa Vasiliauskaite zu der Auszeichnung mit dem art KARLSRUHE-Preis 2017! Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Karlsruhe jährlich während der Kunstmesse verliehen. Die gebürtige Litauerin, die in der Sammlung der Alexander Tutsek-Stiftung mit einer Installation vertreten ist, beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit dichroitischem Glas. Dichroitisches Glas ist Farbeffektglas, das abhängig von der Beleuchtung oder dem Betrachtungswinkel seine Farbe verändert und auf seiner Oberfläche einen Regenbogeneffekt erzeugt. Neringa Vasiliauskaite hat zunächst an der Kunstakademie Vilnius in Litauen ein Studium in Glasmalerei absolviert. Heute lebt sie in München und studiert Glas und Keramik an der Kunstakademie München.

 

Vorschaubild:
Neringa Vasiliauskaite, 400-700/1, 2015 (Sammlung Alexander Tutsek-Stiftung)
Foto © Neringa Vasiliauskaite